ERG Iserlohn U 13 wird vierter bei der DM in Cronenberg

„Mit diesem Erfolg habe ich nicht gerechnet und bin sehr stolz auf unsere Mannschaft“ kommentierte ein überglücklicher Trainer Udo Plesner den 4. Platz bei der DM 2017 der jungen U 13-Mannschaft, die seit erst zwei Jahren zusammenspielt. Er stufte diesen Erfolg höher ein als den zweiten Platz im Vorjahr, weil die damalige U 13 schon mehr als drei Jahre zusammen gearbeitet hatte. Dabei sah es nach dem ersten Spiel gegen TuS Düsseldorf-Nord (0 : 10) gar nicht gut aus, und die in der Vorbereitungsphase geäußerten Befürchtungen mancher Eltern, die wieder zahlreich und lautstark die Iserlohner Youngster unterstützten, dass die Iserlohner bei dieser Meisterschaft in der Rollhockey-Arena in Wuppertal-Cronenberg nur als „Kanonenfutter“ dienten, schienen sich zu bewahrheiten.
Aber schon im zweiten Spiel der Vorrunde gegen die IGR aus Remscheid spielte die ERGI ihre Stärken aus und konnte mit einem 6 : 2 aufwarten. Und auch gegen die wesentlich stärkeren Darmstädter, die nach der ersten Halbzeit noch mit 2 : 0 führten, traten die Iserlohner mit einem offensiven Powerplay im zweiten Durchgang auf und erzielten einen gerechten 3 : 3-Ausgleich. Mit diesem Ergebnis landete die ERGI-Truppe auf Platz 2 in der Vorrunde hinter den sehr starken Düsseldorfern und sollten somit am nächsten Tag im Halbfinale um die Plätze 1 – 4 antreten.
Im 2. Halbfinalspiel mussten die Iserlohner gegen die späteren Deutschen Meister aus Cronenberg antreten und unterlagen mit  0 : 7, obwohl die Iserlohner wieder eine geschlossene kämpferische Mannschaftsleistung  ablieferten und keinen Ball verloren gaben. Doch der Leistungsunterschied war einfach zu groß. Cronenberg spielt schon länger zusammen und war auch körperlich überlegen.

So ging es dann im letzten Spiel gegen RHC Recklinghausen um den dritten Platz des Turniers. Auch hier wiederholte sich das in den anderen Spielen gezeigte. ERGI spielte stark auf ohne dem starken Gegner Respekt zu zollen, konnte aber im Ergebnis den wesentlich stärkeren Recklinghäusern nichts entgegensetzen und verloren mit 6 : 1, wo bei wiederum der Einbruch erst in der zweiten Hälfte eintrat.

Mit dem 4 . Platz lieferte die junge ERGI-Truppe ein insgesamt tolles Ergebnis ab und wurde von den mitgereisten Eltern und Geschwistern frenetisch gefeiert. Die Mannschaft hat nicht nur Spielerfahrung gesammelt sonder wuchs mit jedem Spiel zusammen. Und auch die jüngeren Spieler erhielten Gelegenheit sich einzubringen und kämpften trotz der teilweise Überlegenheit der gegnerischen Mannschaften wie ihre älteren Mitspieler um jeden Ball.

Deutscher Meister wurde Cronenberg, die im Endspiel gegen Düsseldorf 5 : 0 spielten, und auf dem 3. Platz landete Recklinghausen.

Spieler: Hinz, Yannik (Torwart); Demke, Alexander (Torwart); Seewald, Marcel; Lukas, Artur; Schulz, Jonas; Rath, Leonhard; Schauer, Maximilian; Perschien; Maxim; Plesner, Florian; Rau, Michael; Colpien, Albert;

Trainer und Betreuer: Plesner, Udo; Hinz, Carsten und Rodriguez, Claudia

Teamchef: Demke, Guy