Am vergangenen Wochenende fand zum  dritten Mal der Rollhockeytag des DRIV statt. Die Veranstaltung rund um den U 15 Länderpokal ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und im Rahmenplan des Rollhockey`s etabliert.

In diesem Jahr fanden in den Räumen der Mensa am Iserlohner Hemberg diverse Tagungen und Besprechungen statt. Während der Trainertagung berichtete der Bundestrainer Jordi Molet von den sportlichen Ereignissen auf den Worldrollergames in China. Darüber hinaus stellte er den Trainern ein Konzept vor, mit dem Rollhockey in den nächsten Jahren in Deutschland sportlich vorangetrieben werden soll.

Auch bei der anschließenden Besprechung der Nationaltrainer waren die internationalen Meisterschaften das Hauptthema.

Am Samstag spielte als Tageshöhepunkt die deutsche Nationalmannschaft gegen ein Allstarteam. In diesem wirklich tollen Spiel trennten sich die Mannschaften mit 5:5. Um den Zuschauern noch ein wenig Dramatik und auch einen Sieger zu präsentieren wurden noch je 3 direkte Freistöße ausgeführt. Am Ende siegte die Nationalmannschaft mit einem Tor Vorsprung.

Vor dem Spiel wurde die Damennationalmannschaft für die gewonnenen Bronzemedaille in China geehrt. Hierzu waren auch der Ehrenpräsident des DRIV Harro Strucksberg, der Vizepräsident Roland Meyer und der Sportdirektor Helmut Hilsenbeck angereist.

die geehrten Spielerinnen der ERGI: F.Neubert, L. La Rocca,
M. Wichardt, es fehlt K. Neubert

Den U 15 Länderpokal gewann die Auswahl aus NRW vor dem Team aus Südbaden. Die DRIV Mädchenauswahl gewann das Spiel um Platz 3 gegen den RIV Sachsen. Die Hessenauswahl kam auf Platz 5 vor der Spielgemeinschaft Brandenburg / Thüringen.