ERG Iserlohn – RC Biasca  4:5 (4:1)

Im ersten Spiel im Wold Skate Europe Cup begann die ERGI sehr konzentriert und konnte die Vorgaben des Trainers gut umsetzen.
Selbst nach dem unglücklichen Rückstand, der Ball wurde aus dem Gewühl aus kurzer Distanz irgendwie ins Iserlohner Tor gestochert,
ließ sich das Team nicht aus der Ruhe bringen. Es wurden durch schöne Spielzüge etliche Chancen kreiert und so konnten S.Pereira (2), Joan Salarich und Nils
Hilbertz eine verdiente 4:1 Halbzeitführung herausschiessen. Leider fand ein weiterer Treffer von Kai Milewski keine Anerkennung, der Schiedsrichter hatte den Ball nicht im Tor gesehen.
Nach der Pause dann ein völlig anderes Bild. Die ERGI wirkte nervös, dasZuspiel fand oft den Gegner und Biasca machte Druck. So reichte es am Ende nicht für einen Sieg, Biasca schoß nun die Tore und am Ende gab es eine ärgerliche 4:5 Niederlage für das Team von „Alfredo“ Meier.