ERG Iserlohn – SC Bison Calenberg 6:4 n. Verl. (4:4/2:2)
Eine überaus schwere Geburt war der Iserlohner Sieg über den Liga-Vorletzten aus Calenberg, der zwar ohne Milan Brandt antrat,
dafür aber mit großem Kampfgeist auftrumpfte. Und die Schwächen der Westfalen eiskalt nutzte.
Die Iserlohner haderten nach Schlusspfiff vor allem mit ihrer eklatanten Chancenverwertung, denn hierin lag der Hauptgrund, dass
es gegen die Bisons in Verlängerung ging. Dass es an diesem Tag zudem noch Defizite in der Deckung gab, war die zweite Ursa-
che. Und so liefen die Iserlohner zwar fast ununterbrochen das SCB-Tor an, doch zugleich auch mehrfach einem Rückstand hin-
terher: Joeri Mertens hatte den Niedersachsen das 1:0 beschert (9.), die nach dem Ausgleichstreffer von Sergio Pereira
(16./Penalty) durch Reik Johansson erneut in Vorlage gingen, nachdem zuvor Timon Henke „Blau“ gesehen hatte (23.). Sergio
Pereira gelang aber noch vor dem Seitenwechsel der abermalige Gleichstand.
Aber auch nachdem ERG-Routinier unmittelbar nach Wiederbeginn zum dritten Mal erfolgreich eingenetzt hatte (28.), kam bei den
Hausherren keine Ruhe ins Spiel. Joan Salarich kassierte eine Zeitstrafe, Joeri Mertens traf vom Punkt zum 3:3 (34.). Fünf Minu-
ten später hätte Marc Rues Tor die Westfalen endlich auf die Siegerstraße bringen sollen, doch die agierten weiter zu ungestüm,
fingen sich einen Konter und damit das 4:4 durch Sergio Rita (43.), was letztlich eine Extraschicht bedeutete.
In der dominierten die Gastgeber, fanden aber weiterhin keinen sicheren Weg zum gegnerischen Tor. Erst als den Niedersachsen
die Puste ausging, war der Weg für Marc Rue frei – 5:4 (57.). Die Bisons versuchten in der Folge vergeblich, nochmals gleichzu-
ziehen. Vielmehr wurden sie nun von den Iserlohnern ausgekontert, Joan Salarich machte den Sack Sekunden vor Ablauf der Uhr
schließlich zu.
ERG Iserlohn: P. Glowka, L. Kost; L. Silva, N. Hilbertz, K. Milewski, J. Salarich, C. Hegener, M. Rue, S. Pereira, T. Henke. – SC

Bison Calenberg: J. van den Dungen, G. Johansson; J. Mertens, L. Johansson, S. Rita, R. Johansson, T. Tilborghs. – Schieds-
richter: A. Feiteira / S. Häger.

Torfolge: 0:1 (9.) J. Mertens, 1:1 (16./Penalty) S. Pereira, 1:2 (23./Direkter) R. Johansson, 2:3 (25.) S. Pereira, 3:2 (28.) S. Pereira,
3:3 (34./Direkter) J. Mertens, 4:3 (39.) M. Rue, 4:4 (43.) S. Rita, 5:4 (57.) M. Rue, 6:4 (60.) J. Salarich. – Zeitstrafen: ERG 4 min (T.
Henke/23. – J. Salarich/34.) – SCB 0 min – Teamfouls: ERG 8 – SCB 5.

Tim Graumann (ViSdP) • 0171 / 163 96 69 • presse-rollhockey@driv.de