RSC Cronenberg II – ERG Iserlohn 7:4 (2:1)

In der ersten Begegnung dieses Spieltages traf die U15 der ERG Iserlohn mit dem RSC Cronenberg II auf kampf- und spielstarke Hausherren. Beide Mannschaften waren von Beginn an gut im Spiel und kämpften mit offenem Visier. Konnte der glänzend aufgelegte Schlussmann der ERGI, Yannik Hinz, seine Mannschaft anfangs noch vor einem Rückstand bewahren, so mussten die Iserlohner in der 4. Spielminute dann doch den Führungstreffer der Cronenberger durch Jan Mertens hinnehmen. Aber auch die Iserlohner kamen im weiteren Verlauf zu guten Chancen und konnten in der 10. Minute durch ihren Kapitän, Maximilian Schauer ausgleichen. In der 14. Minute verwandelte der Cronenberger Sandro Caramanno einen durch ein technisches Foul im Strafraum gegen die ERGI verhängten Penalty zur 2:1 Halbzeitführung für den RSC II. Die Iserlohner kamen gut eingestellt durch ihren neuen Trainer Marc Rue aus der Kabine und schafften in der 17. Minute abermals durch Maximilian Schauer den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Leider ging der RSC II durch den zweiten Treffer von Sandro Caramanno  in der 18. Spielminute postwendend wieder in Führung. In der 20. Minute gelang es dem RSC II durch einen gekonnt vorgetragenen und durch Sandro Caramanno abgeschlossenen Angriff die Führung auf 4:2 auszubauen.

In der Folge brachten sich die Iserlohner durch zwei blaue Karten und damit verbundene Penaltys in der 24. und 25. Spielminute um die Chance, die Partie weiterhin offen zu gestalten. Die Strafstöße wurden durch  Finn Ullrich und Sandro Caramanno  sicher verwandelt.  In der 24. Minute konnte die ERGI zwar durch Marcel Seewald  noch mal auf 6:3 verkürzen, aber in der 26. Minute schraubte abermals Sandro Caramanno  das Ergebnis auf 7:3. Der zweite Treffer von Marcel Seewald  für die ERGI war somit nur noch Kosmetik und besiegelte den verdienten Sieg des RSC II mit 7:4.

 

ERG Iserlohn – SK Germania Herringen 8:1 (3:1)

Im letzten Spiel des Spieltages standen sich die U15 Spieler der ERG Iserlohn und des SK Germania Herringen gegenüber. Die ERGI startet unkonzentriert und fahrig in diese Partie. Keeper Yannik Hinz musste in den ersten 3 Minuten einige brenzlige Situationen entschärfen und bewahrte seine Mannschaft somit vor einem frühen Rückstand. Ein Doppelschlag in der 5. Spielminute durch den stets quirligen Leonard Rath brachte die ERGI mit 2:0 in Führung und beruhigte ihr Spiel merklich. Es folgten gut vorgetragene Angriffszüge und in der 17. Minute konnte abermals Leonard Rath  auf 3:0 erhöhen. Probleme in der Defensive blieben allerdings weiterhin unübersehbar und so gelang der SK Germania Herringen quasi mit der Pausensirene durch Mattis Pfadenhauer  der Anschlusstreffer zum 3:1. Ein Doppelschlag in der 17. Minute durch wiederum Leonard Rath  und Ercan Polat brachte die ERGI dann aber endgültig mit 5:1 auf die Gewinnerstraße. Weitere Treffer durch Ercan Polat  in der 20, und 22. Minute sowie durch Leonard Rath  in der 23. Minute führten zu einem dann nicht mehr gefährdeten 8:1 Erfolg über den SK Germania Herringen.

 

 

Aufstellung (U15 ERG Iserlohn):
Yannik Hinz , Marcel Seewald, Ercan Polat, Jonas Schulz, Leonard Rath, Maximilian Schauer, Albert Colpien