ERG Iserlohn  –  TuS Düsseldorf-Nord –  5:4 (1:4)

Am siebten Spieltag der RIV U15-Landesmeisterschaft NRW 2018/19 in Iserlohn traf die Mannschaft der ERG Iserlohn als Tabellen-Siebter auf die drittplatzierte Mannschaft des TuS Düsseldorf-Nord. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel und die Partie gestaltete sich vorerst ausgeglichen. Die Iserlohner gingen durch ein Tor von Jonas Schulz in der 3. Minute in Front. Die Freude währte allerdings nicht lange, da die Düsseldorfer in der 5. Minute ausgleichen konnten. In der Folge wurden die Düsseldorfer von Minute zu Minute stärker. Auch wenn sich die Iserlohner tapfer gegen einen Rückstand wehrten, konnten sie einen Doppelschlag der Düsseldorfer in der 11. Minute nicht verhindern. Quasi mit der Pausensirene legte der TuS ein weiteres Tor zum Halbzeitstand von 1:4 nach. Trotz dieses ernüchternden Zwischenstands war die Moral der Iserlohner aber ungebrochen. Eine starke kämpferische Leistung und ein stark auftrumpfender Leonard Rath, der einen Hattrick durch Tore in der 20., 22. und 25. Minute (Penalty) verbuchen konnte, brachte den verdienten Ausgleich zum 4:4. Die Schlussminuten waren von Kampf und Härte geprägt. Beide Mannschaften wollten sich nicht mit einem Remis zufriedengeben. Ein Foul der Düsseldorfer in buchstäblich letzter Sekunde bescherte den Iserlohnern noch einen Penalty. Jonas Schulz fasste sich ein Herz und bewies Nervenstärke. Er versenkte die Kugel mit einem satten Schuss im linken oberen Winkel und bescherte seiner Mannschaft in letzter Sekunde somit den glücklichen, aber verdienten, Sieg gegen spielstarke Düsseldorfer.

 

ERG Iserlohn – GRSC Mönchengladbach 6:1 (3:0)

Im zweiten Spiel des Spieltages traf die ERG Iserlohn auf den GRSC Mönchengladbach. In der ersten Halbzeit konnte die ERGI trotz einiger Unkonzentriertheiten durch Tore von Leonard Rath in der 1. und 9. Minute sowie Marcel Seewald in der 4. Minute schnell mit 3:0 in Führung gehen. Im letzten Drittel der ersten Halbzeit gelang es den Mönchengladbachern das Spiel mehr und mehr offen zu gestalten. Folgerichtig ging man also mit dem 3:0 in die Halbzeit. Die ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte knüpften an die letzten der ersten Hälfte an. Die Iserlohner wirkten oft fahrig und spielten ihre Angriffe nicht clever aus. So kam der beherzt kämpfende GRSC in der 20. Spielminute zum verdienten Anschlusstreffer. Durch das Gegentor offensichtlich wachgerüttelt besannen sich die Iserlohner wieder auf ihre kämpferischen Tugenden und erzielten in drei Minuten 3 weitere Treffer. Tore durch Leonard Rath in der 21. Minute sowie durch Marcel Seewald in der 22. und 23. Minute besiegelten den verdienten Sieg der Iserlohner mit 6:1.

 

Aufstellung (U15 ERG Iserlohn):
Yannik Hinz (Tor), Marcel Seewald (3), Ercan Polat, Jonas Schulz (2), Leonard Rath (6), Maximilian Schauer, Maxim Perschin, Pascal Merjasov, Trainer: Marc Rue