Am Wochenende 1./2. Juni fanden in Remscheid die deutschen Meisterschaften der U15-Teams statt.

Für diese Meisterschaft hatte sich das Team von Marc Rue im Laufe der Saison letztendlich sicher qualifiziert. Neben der ERGI und fünf weiteren Mannschaften aus NRW hatten sich auch Teams aus Sachsen und Hessen qualifiziert. Gespielt wurde in zwei 4-er Gruppen aus denen sich die beiden Erstplatzierten für das Halbfinale qualifizierten. Nachdem der Gastgeber das Auftaktspiel erfolgreich bestreiten konnte traf zum zweiten Spiel des Tages die ERGI auf den RHC Recklinghausen. Trotz einer insgesamt guten Gesamtleistung reichte es leider noch nicht für einen Sieg und die ERGI verlor 0-3.

Im zweiten Gruppenspiel lief es schon deutlich besser und die ERGI besiegte durch Tore von Marcel Seewald, Ercan Polat, Jonas Schulz, Leonard Rath und Maxim Perschin den RSC Chemnitz deutlich mit 5-0. Nun kam es auf das letzte Gruppenspiel gegen den Gastgeber IGR Remscheid, der bereits zwei Siege erzielen konnte, an. Bereits nach 8 Sekunden hat die ERGI Grund zum Jubeln – Jonas Schulz hatte mit dem ersten Schuss in Richtung Tor getroffen. In der 12 min. legte Jonas Schulz nach und die ERGI führte gegen den Gastgeber 2-0.  Dann ging es Schlag auf Schlag – die IGR Remscheid erzielte in den letzten beiden Spielminuten der ersten Halbzeit zwei Tore und damit den Ausgleich. Mit 2-2 ging es dann auch in die Halbzeit. Kurz nach der Halbzeit dann eine blaue Karte auf Seiten der Iserlohner für Ercan Polat. Den daraus resultierenden Penalty konnte Yannik Hinz im Tor abwehren und die folgende zweiminütige Unterzahl überstand die ERGI durch großen Einsatz ebenfalls schadlos und es blieb beim 2-2. In der 24. Min. großer Jubel bei Iserlohn, da Maxim Perschin soeben die erneute Führung erzielt hatte. In der eh schon spannenden Schlussphase wurde es dann noch richtig dramatisch – in der letzten Spielminute erhielt Ercan Polat erneut eine blaue Karte, die einen Penalty für Remscheid nach sich zog. Aber wieder konnte die IGR nicht verwandeln und Sekunden später dann der Schlusspfiff. 3-2 besiegt die ERGI den Gastgeber aus Remscheid und musste nun auf den RSC Chemnitz hoffen, der nicht mit mehr als zwei Toren Unterschied gegen den RHC Recklinghausen verlieren durfte, damit die Iserlohner noch das Halbfinale erreichten. Doch leider ging dieser Wunsch nicht in Erfüllung und die ERGI belegte, trotz zweier Siege, aufgrund des um 2 Tore schlechteren Torverhältnisses gegenüber Recklinghausen, nur den undankbaren dritten Platz innerhalb der Gruppe A.

Somit musste die ERGI am nächsten Morgen bereits um 9.00 Uhr gegen den HSV Krefeld antreten. Dieses Spiel wurde durch Tore von Jonas Schulz (4), Marcel Seewald, Ercan Polat und Maxim Perschin deutlich mit 7-3 gewonnen. In den letzten Minuten der Begegnung hütete Alexander Demke das Tor bei der ERGI und musste lediglich einmal hinter sich greifen. Durch diesen Sieg zog die ERGI in das Spiel um Platz 5 ein. Dort traf die Mannschaft von Trainer Marc Rue erneut auf den RSC Chemnitz. Aber nochmals wollten die Chemnitzer nicht verlieren und gingen bereits in der 1. Minute in Führung, die aber postwendend durch Marcel Seewald mit dem Ausgleich beantwortet wurde. Iserlohn wirkte unkonzentriert und kassierte bis zur 8. Min. zwei weitere Tore zum 1-3. In der 11. Minute konnte Ercan Polat auf 3-2 verkürzen. In der 23. Min. dann der Ausgleich durch Leonard Rath. In der 28. Min. ging der RSC Chemnitz erneut in Führung und den Iserlohnern lief die Zeit davon. Leonard Rath traf in 29. Min zum erneuten Ausgleich, so dass ein Penaltyschießen über Sieg und Niederlage entscheiden musste. In diesem konnte sich die ERGI erneut auf ihren Torwart Yannik Hinz verlassen, der keinen Treffer vom Punkt zuließ, während Jonas Schulz und Marcel Seewald auf Seiten der Iserlohner sicher verwandelten. Am Ende siegte die ERGI mit 6-4 und konnte sich über den 5.Platz freuen. Im Rahmen der Siegere

hrung konnte Kapitän Maximilian Schauer den entsprechenden Pokal entgegennehmen. Verdienter Deutscher Meister wurde der RSC Cronenberg, der im Endspiel den TuS Düsseldorf Nord mit 9-3 besiegte.

Aufstellung (U15 ERG Iserlohn):
TW Yannik Hinz, Alexander Demke – Marcel Seewald, Ercan Polat, Jonas Schulz, Leonard Rath, Maximilian Schauer, Maxim Perschin, Pascal Merjasov ,Trainer: Marc Rue