ERG Iserlohn 1965 – 2017

Die Eis-Rollsport Gemeinschaft Iserlohn, kurz ERGI, wurde am 13. Januar 1965 gegründet. Gründungsmitglied und „Motor“ der ersten Stunde war Dr. A.S. Maier.

Aus der Vision dieses „Urbayern“, der eigentlich das Eisstockschießen und Curling nach Iserlohn bringen wollte, formte sich im Laufe der nächsten Jahre und Jahrzehnte der heute so erfolgreiche Rollhockeyverein. Unter dem Namen ERGI wurde eine Rollsport- und eine Eiskunstlaufabteilung gegründet. Beide Abteilungen waren dem Hauptverein unterstellt. Mit dem damaligen Vorstand des Eishockeyvereins (ECD) wurde eine Vereinbarung getroffen bei der ERGI kein Eishockey einzuführen.

Die Eissportabteilung der ERGI trennte sich bereits in den 1970er Jahren ab, sodaß lange unter dem Namen ERGI eigentlich zwei Vereine aktiv waren. Im Jahr 2010 kam es zur endgültigen Trennung. Die Eissportabteilung gründete einen neuen Verein (EG Iserlohn). Aufgrund der großen Bekanntheit national wie international blieb der Name ERGI als „Marke“ beim Rollhockey, die seitdem
Erste Rollhockey Gemeinschaft Iserlohn heißt.


Dr. A.S. Maier mit Detlef Iwanowski

Seit vielen Jahren herrscht im Vorstand eine große Kontinuität. Im Verein pflegt man einen familiär freundschaftlichen Umgang miteinander. Durch die Erfolge der Damen und Herrenmannschaft vergangener Jahre hat auch die Jugendarbeit in den letzten Jahren Früchte getragen, sodaß auch hier immer wieder schöne Erfolge zu feiern sind.

Interesse an unserem Sport?

Wir freuen uns über jeden aktiven Sportler, Fan oder Gönner, der Interesse an unserer Sportart bekundet. Da liegt es doch nahe auch Mitglied zu werden. Um diesen Schritt zu tun braucht ihr nur den Antrag ausfüllen und an die Geschäftstselle senden.

ERG Iserlohn
Ludwigstr. 5
58638 Iserlohn

Für evtl. Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung:

Elke Iwanowski, Tel. +49 23 71 – 50 00 1 oder per E-Mail

Ralf Henke, Tel. +49 23 74 – 25 38 oder per E-Mail

Zu den Formularen

Unsere Vereinserfolge

1. Herren

Deutscher Meister: 1976 • 1977 • 1986 • 2006 • 2008 • 2009 • 2015 • 2016 • 2017
Vizemeister: 1972 • 1973 • 1975 • 1985 • 2004 • 2005 • 2007 • 2010 • 2011 • 2012 • 2013
Pokalsieger: 2004 • 2005 • 2009 • 2011 • 2012 • 2013
Teilnahme an der Club-WM: 2008

1. Damen

Deutscher Meister: 2012 • 2013 • 2014 • 2015 • 2016 • 2017
Pokalsieger: 2012 • 2014 • 2015 • 2016 • 2017

Senioren Ü 35

Deutscher Meister: 2010

Jugendmannschaften

1978: 4. Platz DM
1980: 2. Platz DM (Jugend)
1982: 2. Platz DM (Junioren)
2003: 3. Platz DM (B-Jugend)
2004: 2. Platz DM (B-Jugend)
2005: 3. Platz DM (A-Jugend)
2005: 4. Platz DM (B-Jugend)
2008: 3. Platz DM (A-Jugend / U17)
2009: 4. Platz DM (A-Jugend / U17)
2010: 4. Platz DM (Junioren / U 20)
2012: 3. Platz DM (U9)
2013: 3. Platz DM (U11)
2014: 2. Platz DM (U13) – 2. Platz DM (U11) – 3. Platz DM (U9) – 4. Platz DM (U17)
2015: 1. Platz DM (U13)
2016: 2. Platz DM (U13)
2017: 3. Platz DM (U15)